Medienmitteilung: comedia zum Verfahren um die Verletzung eines britischen Fotojournalisten 2003 durch die Genfer Polizei

 

Die englische Gewerkschaft der JournalistInnen (National Union of Journalists, NUJ) veröffentlicht Video- und Fotomaterial, auf dem zu sehen ist, wie der britische Fotojournalist Guy Smallmann anlässlich des G8-Gipfels im Juni 2003 von einem Geschoss der Genfer Polizei verletzt wird.

 

In erster Instanz hielt das angerufene Gericht die Verantwortlichkeit der Polizei noch für gegeben; dieses Urteil wurde von der zweiten kantonalen Instanz kürzlich jedoch umgestossen. Der betroffene Fotojournalist zieht nun mit Unterstützung seiner Gewerkschaft den Fall weiter vor Bundesgericht.

 

Die Mediengewerkschaft comedia zeigt sich mit dem Kollegen der NUJ solidarisch und weist darauf hin, dass die Polizeikorps in verschiedenen Schweizer Städten wiederholt Medienschaffende an ihrer Arbeit hindern. Die Palette reicht von Fotoverbot über willkürliche Festnahmen bis hin zu Verletzungen. Mehrere Verfahren sind noch hängig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0